zurück

3020: Waldbaden auf dem Philosophenweg in Daun

Kategorie: Gesundheit-Ernährung
Schon Goethe sagte: "Ich ging im Walde so für mich hin und nichts zu suchen, das war mein Sinn."
Waldbaden bedeutet: Absichtsloses, achtsames Eintauchen in den Wald, bei dem wir durch Atem-, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen all unsere Sinne öffnen, um im "Hier und Jetzt" anzukommen.
Wir nutzen die Kraft des Waldes und profitieren von den wissenschaftlich nachgewiesenen Auswirkungen auf unser Immun-, Nerven- und Hormonsystem. Regelmäßiges Waldbaden kann ihre Gesundheit fördern und beim Stressabbau helfen. Ganz nebenbei macht Waldbaden viel Spaß und die Übungen lassen sich leicht in ihren Alltag integrieren.
Wälder wirken anziehend auf uns Menschen, in ihnen fühlen wir uns wohl, sie sind Sehnsuchts- und Kraftorte für uns. Zu jeder Jahreszeit gibt es dort etwas anderes zu entdecken.
Waldbaden kommt aus Japan und wird dort Shinrin Yoku genannt, was soviel bedeutet wie "Baden in der Waldluft", woraus sich bei uns ganz einfach der Begrifff "Waldbaden" entwickelt hat.

Körper und die Seele nehmen beim Waldbaden ein Erholungsbad. Wir öffnen all unsere Sinne, genießen die Stille des Walde und lassen unsere Seele baumeln. Es ist eine bewusste Begegnung mit sich selbst und dem Wald. Wir leben im Moment, ohne zu bewerten.

Wälder besitzen ein großes medizinisches Potential. In Japan, mittlerweile aber auch in anderen Ländern, gibt es seit Jahren wissenschaftliche Untersuchungen, um festzustellen und zu belegen, wie sich das Waldbaden auf den menschlichen Körper auswirkt. Entscheidend sind die Sinneseindrücke, wie das Grün, die Kühle, der Duft, die Ruhe und vieles mehr in Verbindung mit entsprechenden Übungen, die Wirkung zeigen auf Körper und Psyche. Waldbaden entschleunigt, wir erleben, auch durch bewusstes Schlendern, intensiv jeden Moment. Dies unterscheidet das Waldbaden von einem normalen Waldspaziergang.

Regelmäßiges Waldbaden hat, so das Ergebnis der Forschungen, einen gesundheitsfördernden Effekt auf das Nerven-, Immun- und Hormonsystem des Menschen. Es reduziert die Konzentration des Stresshormons Cortisol sowie von Adrenalin und Noradrenalin, kann den Blutdruck, die Herzfrequenz und die Blutzuckerwerte senken, schützt die Herzzellen durch Erhöhung des Hormons DHEA, wirkt beruhigend und schlaffördernd, steigert die Sauerstoffversorgung und Durchblutung, fördert die Konzentration und stärkt das Immunsystem durch die Erhöhung der natürlichen Killerzellen.
Alle Sinne werden trainiert, die Gelenke geschont und die Muskulatur gekräftigt.

Wenn Sie Lust haben, mit allen Sinnen in das wunderschöne Erlebnis Waldbaden einzutauchen, melden Sie sich gerne an.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter, außer bei Sturm und Starkregen statt (bei einer Absage werden sie benachrichtigt). Bitte tragen Sie festes Schuhwerk und witterungsangepasste Kleidung. Mittlere Kondition ist von Vorteil. Bringen Sie für eine kurze Rast ein Sitzkissen und bei Bedarf Verpflegung mit.
Aktuell:  Achtung: neuer Termin
Termin:  Kurstag: Samstag, 08.05.2021, 14.00 bis ca. 17.00 Uhr
Leiter:  Sigrid Laux (zertifizierte Kursleiterin für Waldbaden und Achtsamkeit im Wald)
Teilnehmeranzahl:  begrenzt
Gebühr:  20,00 EUR

Kurse suchen

Unsere Programmbereiche

Kontakt

Volkshochschule Daun
Leopoldstraße 29
D-54550 Daun

Tel: 06592-939215
Fax: 06592-939200
E-Mail: volkshochschule@stadt-daun.de

Geschäftstelle: Renate Fuchs, Sandra Becker
Pädagogischer Leiter: Gottfried Willems

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
09.00 Uhr bis 12.30 Uhr
(Nachmittags nach Vereinbarung)

Donnerstag
09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr 

"Klick zum Überblick"

Im Weiterbildungsportal Rheinland Pfalz finden Sie Angebote der beruf-
lichen und allgemeinen Weiterbildung in Rheinland-Pfalz sowie Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten, Abschlüssen u.v.m.